G L O S S A R

G   L   O   S   S   A    R       

ããgediesd
Ããmer
abrobbe
ããdadsche
Bãã
Bankert
Beilsche
bibbern
Bobbes
Bosse
dehããm
Deiwel
Deschder
Dunschd
Erlkehnisch
feschd
Gaade
Gebabbel
Hexemããschder
Hobbes
Iwwermud
Kobb
Koschdiem
Lumbehille
Mããscher
mãhne
Newwel
schää
schbäd
schbidzd
Schbielscher
Schbrisch
Schderne
schdesche
Schdogg
schnabbe
schwabble
Zauberlehrbu
herbeigesprungen
Eimer
abreißen
anfassen
Bein
fresches Kind
kleines Beil
zittern
Hinterteil
dummes Zeug
zu Hause
Teufel
Töchter
Dunst
Erlkönig
fest
Garten
Geschwätz
Hexenmeister
kleines Kind
Übermut
Kopf
Kostüm
Lumpenhüllen
Meister
meinen
Nebel
schön
spät
lauert, passt auf
Spielchen
Sprüche
Sterne
stechen
Stock
erwichen
wallen, spritzen
Zauberlehrling

Die mundartliche Schreibweise lehnt sich weitgehendst an die deutsche Rechtschreibung an.
Der Nasallaut a wurde als ã geschrieben, um so z.B. "klaa" (klar) von "klãã" (klein) zu unterscheiden.


Home zurück